Die 6. Oldenburger Filmtage


Fr, 20.November 1998, 22.30 Uhr, Cadillac

Filmnacht


Wild West


GB 1992, 85 min, 35mm, OmU
Regie: David Attwood
Buch: Harwant Bains
Kamera: Nic Knowland
Verleih: Arsenal

Vier Musiker aus Southhall (East London) versuchen einen Plattenvertrag zu bekommen. Das Problem ist, daß sie Country Musik machen, aus Pakistan kommen und mit dieser Kombination in London keine Chance haben (,this city is too small for us"). Als sie auf die pakistanische Sängerin Rifat (Sarita Choudhury) treffen und ihre Democassette bei einem Major Label landet scheint sich alles zum guten zu wenden ....

Mein Leben in Rosarot


F/B/GB 1997, 88 min, 35mm, OmU
Regie: Alain Berliner
Buch: Chris Vander Stappen, Alain Berliner
Kamera: Yves Cap‚
Verleih: MFA

"Rosa" haben die Strampelanzüge bei einem Mädchen zu sein, "blau" bei einem Jungen. .So wird es in traditionsbewußten Kreisen seit Generationen gehalten. Aber was ist, wenn ein Junge plötzlich in der rosa-roten Welt der ,Barbie-Puppen" lebt, sich Kleider anzieht und mit entwaffnender Unschuld auf die Fragen der Erwachsenen nur antwortet: ,Ich wollte schön sein." Ludovic ist Sieben und hat sich offensichtlich entschlossen ein Mädchen zu sein. Er wartet auf seine erste Regel und gesteht, daß er seinen Klassenkameraden Jerome heiraten wird. Aber Jerome ist der Sohn von Pierres Chef. Und der findet das gar nicht witzig... Ein Film über Geschlecht und Identität, über Reihenhaussiedlungen und deren genormter Architektur, die offensichtlich in einem direkten Zusammenhang steht mit der "Gleichschaltung" ihrer Bewohner.


Gegenlicht Kino AG, zur Filmtage Hauptseite, 1.Nov.98 by Bertram