Die 6. Oldenburger Filmtage


So, 22.November, 20.00 Uhr, Uni-Aula
Gegenlicht präsentiert:

Vertigo


USA 1957, 128 min, 16mm
Regie: Alfred Hitchcock
Darsteller: James Stewart, Kim Novak, Barbara Bel Geddes, Tom Helmore

Wegen seiner Höhenangst und Schwindelgefühlen (Vertigo) mußte John Ferguson seinen Dienst als Kriminalbeamter quittieren. Sein alter Freund Gavin Elster beauftragt ihn, seine Frau Madelaine zu beschatten, die Gavin Elster beauftragt ihn, seine Frau Madelaine zu beschatten, die offenbar Selbstmordgedanken hegt. Nach und nach verliebt sich Ferguson in Ferguson seinen Dienst als Kriminalbeamter quittieren. Sein alter Freund Gavin Elster beauftragt ihn, seine Frau Madelaine zu beschatten, die offenbar Selbstmordgedanken hegt. Nach und nach verliebt sich Ferguson in Madelaine, rettet sie nach einem Selbstmordversuch aus dem Wasser der Bay von San Francisco. Doch als sich Madelaine von einem Kirchturm stürzt, muß er sein erneutes Versagen eingestehen. Seine Höhenangst hinderte ihn, ihr den Turm hinauf zu folgen. Er erleidet einen Nervenzusammenbruch, von dem er sich erst langsam mit Hilfe seiner Freundin Midge erholt. Da entdeckt er eines Tages auf der Straße eine Frau, die der toten Madelaine wie aus dem Gesicht geschnitten ist...
Nach seinem Erscheinen 1958 eher ein Flop, gilt Vertigo heute als eines der größten Meisterwerke der Filmgeschichte. Es gibt inzwischen eine neu vertonte restaurierte Fassung, wir zeigen jedoch das Original von 1957.


Gegenlicht Kino AG, zur Filmtage Hauptseite, 1.Nov.98 by Bertram