Die 6. Oldenburger Filmtage


Mo, 23.November 1998, 18.00 Uhr, PFL
Film- und Medienbüro präsentiert:

My father is coming


BRD/USA 1991, 82 min, 16mm
Regie:: Bruce Benderson, Monika Treut
Buch: Bruce Benderson, Monika Treut
Kamera: Elfi Mikesch
Verleih: Filmwelt

Vicky lebt als Deutsche in New York. Sie träumt von einer Karriere als Schauspielerin, aber vorerst kellnert sie noch. Ihr Umfeld sucht sie sich in der lesbisch-schwulen Subszene. Auf eine Annonce hin bewirbt sich Vicky bei einer Produktionsgesellschaft, die - wie sich dann herausstellt - ausschließlich Pornos herstellt. Hier lernt sie die Produzentin und Darstellerin Annie (Annie Sprinkle) kennen und freundet sich mit ihr an. Eigentlich fühlt sich Vicky ganz wohl in New York. Doch dann reist ihr Vater aus Bayern an, und Vicky ist von seinem Besuch nicht sonderlich begeistert. Vater Hans ist hingegen von Vickys Freizeitgestaltung irritiert. Aber das ist nur ein anfängliches Fremdeln, und Hans lebt sich gut ein. Prompt verliebt er sich in Annie. My father is coming ist Monika Treuts zweiter in den USA gedrehter Spielfilm. Seine Komik bezieht der Film nicht zuletzt aus seiner Gelassenheit. Die Kamera führte wieder einmal Elfi Mikesch, die auch schon in "Die grausame Frau" mit Treut zusammen arbeitete.


Gegenlicht Kino AG, zur Filmtage Hauptseite, 1.Nov.98 by Bertram